Suchfunktion

Karlsruher Institut für Technologie, Campus Süd,
Sanierung Chemieturm I

Bild: Fluchttreppenturm

Bild: Flurbereich

Bild: Labor nach der Sanierung

Bild: Lüftungszentrale nach der Sanierung
Fotos:
Fotoatelier Altenkirch, Karlsruhe

  

Beschreibung

Durch die Bildungsoffensive ab 1960 ausgelöste Steigerung der Studierenden, bedingte an der Universität Karlsruhe umfangreiche bauliche Erweiterungen. So entstand bis 1968 der Gebäudekomplex der Chemischen Institute im Rahmen des Typenbauprogramms. Nach Abschluss der Sanierung des ersten Chemieturmes 2010 wurde nun der zweite Turm im April 2016 im Zuge der umfangreichen Gesamtsanierung fertiggestellt.

Die erforderliche Sanierung bot gleichzeitig die Gelegenheit, durch eine Umstrukturierung der Gebäudenutzflächen bessere Voraussetzungen für die Lehre und Forschung zu schaffen. Sämtliche technische Anlagen und Ausstattungen wurden erneuert. Auf der Gebäude Ostseite wurden neue Fluchttreppenhäuser erstellt. Auch im Hinblick auf Sicherheitstechnik, Arbeitsschutz, Energiehaushalt und Brandschutz wurde das Gebäude ertüchtigt. Die Kosten für den 6. Bauabschnitt liegen bei 46 % der erforderlichen Neubaukosten.


Projektdaten

Bauherr und Projektleitung:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Karlsruhe

Planung und Bauleitung:
Michael Weindel & Junior Architekten GbR, Waldbronn

Gebäudetechnik:
Ingenieurbüro Meier Technische Gebäudeausrüstung, Kirchzarten

Elektrotechnik:
Müller + Bleher, Filderstadt

Schadstoffe:
Ing. Büro für Projektplanung und Projektsteuerung IPP Jehle, Hügelsheim

Brandschutz:
Fritzen 28, Brandschutzing., Esslingen

Tragwerksplanung:
Janssen + Stöcklin, Karlsruhe

Gesamtbaukosten:  
20,6 Mio. €

Bauzeit: 
07/2012 – 04/2016



Fußleiste