Suchfunktion

Badenweiler Kurhaus, Sanierung und Modernisierung

Bild: Tourist-Information

Bild: Großer Saal Le Jardin

Bild: Bistro Carpe Diem

Bild: Annette-Kolb-SaalFotos: 
Bernhard Strauss Photographie, Freiburg

 

  

Beschreibung

Das Kurhaus in Badenweiler war in die Jahre gekommen und musste einer Sanierungs- und Modernisierungskur unterzogen werden. 1972 mit dem "Großen Hugo-Häring-Preis" ausgezeichnet, und seitdem immer nur instandgehalten, war es ein Anliegen der Landesbauverwaltung unter Federführung von Vermögen und Bau die Sanierungen so behutsam wie möglich durchzuführen.

Im ersten Bauabschnitt wurde die Sanierung der Gebäudehülle mit Erneuerung der großen Terrassenflächen und der Fassade sowie Abdichtung und Wärmedämmung nach heutigem Energiestandard im Jahr 2013 abgeschlossen. Der zweite Bauabschnitt befasste sich mit der Modernisierung von Teilbereichen in allen Geschossen und schließt auch die komplette technische Ausstattung dieser Bereiche ein. Zur Belebung des großen Hauses wird die Umsetzung eines neuen Nutzungskonzeptes durch den Einbau einer Tourist-Information mit angeschlossenem Bistro nebst Küche beitragen. Das Bistro "Carpe Diem" bietet innen 60 Sitzplätze, zusätzliche Sitzgelegenheiten im Lounge-Bereich und an der Theke. Weitere Außenplätze zur Bewirtung befinden sich auf der Terrasse. Für Seminare, Vorträge und Musikveranstaltungen ist der "Annette-Kolb-Saal" im Obergeschoß mit guter Raumakustik, Energetik und mit neuester Medientechnik ausgestattet. Im unteren Geschoß befindet sich ein großer Saal ("Le Jardin", für ca. 250 Personen) der für Tanzveranstaltungen, Tagungen, Empfänge und kleinere Bankette geeignet ist. Zu Gunsten einer besseren räumlichen Anbindung des Kurhauses an den zentralen Schloßplatz wurde mit der Gemeinde Badenweiler der Platz erweitert und neu geordnet. Behindertengerechte Parkplätze zur besseren Erreichbarkeit der Tourist-Information stehen jetzt zur Verfügung. Ein dritter Bauabschnitt steht noch bevor. Hier sind im Wesentlichen die Sanierung der Technikzentrale und die Modernisierung des Bühnensaales geplant. 
 

Projektbeteiligte

Bauherr, Genehmigungsplanungund Projektleitung:
Land Baden-Württemberg Vertreten durch Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Freiburg

Ausführungsplanung und Bauleitung 1. Bauabschnitt:
Büro für Baukonstruktionen, Karlsruhe

Ausführungsplanung 2. Bauabschnitt:
BRI-Architekten AG, Basel

Bauleitung 2. Bauabschnitt:
Zeller - Eisenberg Architekten GmbH, Müllheim

Haustechnik HLS:
Ing.-Büro Fischer + Rickhoff, Breisach

Elektrotechnik: 
Planungsgruppe Burgert GmbH, Schallstadt

Gesamtbaukosten:
7,5 Mio. €

Bauzeit:
1. Bauabschnitt 03/2011 - 01/2013
2. Bauabschnitt 05/2014 - 04/2015


Fußleiste