Suchfunktion

Universität Freiburg,
Chemie III - Umbau und Sanierung

Bild: Labor vor dem Umbau
Bild: Labor vor dem Umbau

Bild: Saniertes Labor
Bild: Labor nach dem Umbau

Bild: Saniertes Labor

Bild: Saniertes Labor
Fotos:
Guido Kirsch, Sebastian Wunsch Universitätsbauamt Freiburg

Beschreibung

Die Instituts- und Lehrgebäude der Chemie III wurden 1968 in Betrieb genommen. Nach 40-jähriger Nutzung besteht ein genereller Sanierungsbedarf, vor allem bei den Laboratorien und der technischen Versorgung. Seit der Inbetriebnahme haben sich Arbeitstechniken, Labororganisation und Sicherheitsstandards grundlegend geändert, so dass gesetzlich geforderte Umwelt- und Arbeitssicherheitsstandards in Teilbereichen nicht mehr eingehalten werden können. Veränderte Anforderungen, neue Arbeitsschwerpunkte, die Integration eines Lehrstuhls und steigende Studentenzahlen erfordern zudem eine Neuordnung und Verbesserung der Betriebsabläufe. Von der Maßnahme ausgenommen sind die Bibliothek, das Treppenhaus, die Lüftungsanlage und Teile der Elektroinstallationen, die im Zuge einer Brandschadenbehebung von 1996-2000 bereits saniert wurden. Die Sanierung findet geschossweise und im laufenden Betrieb statt und wird in 3 Bauabschnitten ausgeführt.  


Projektdaten

Bauherr:
Land Baden-Württemberg vertreten durch Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Universitätsbauamt Freiburg

Architekt:
ERNST² Architekten, Stuttgart

Technische Ausrüstung:
Ingenieurbüro Meier, Kirchzarten

Elektroplanung:
Klett Ingenieure-GmbH, Fellbach

Laborplanung:
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Gesamtbaukosten:
28,7 Mio. € (1.+2. BA, 3. BA in Vorbereitung)

Baubeginn:
04/2012 

Voraussichtliche Fertigstellung:
1. BA 01/2014
2. BA Ende 2015
3. BA Ende 2017

 

 

Fußleiste