Suchfunktion

Hochschule Biberach
Neubau Lehrgebäude Pharmazeutische Biotechnologie

Bild: Außenansicht von Südwest mit einer Freiskulptur des Biberacher Künstlers Willi Siber

Bild: Die zentrale Treppenhalle
Fotos:
Martin Duckek, Ulm

  

Beschreibung

Für den neu gegründeten Studiengang Pharmazeutische Biotechnologie wurde am nördlichen Stadtrand von Biberach das erforderliche Lehrgebäude mit Hilfe eines Generalunternehmers erstellt. Eine PPP-Finanzierung mit Beteiligung von Bund, Land, Landkreis und der Stadt Biberach sowie privater Firmen aus der Region ermöglichte es, dieses Projekt zu realisieren.

Die interne Organisation des Hauses zeichnet sich deutlich sichtbar außen ab: An den rückwärtigen anthrazitfarbenen Laborblock fügt sich im Süden ein Hörsaal- und Bürowinkel an, der mit seiner großzügigen Verglasung für einen hohen Grad an natürlicher Belichtung und Belüftung sorgt.

Im Zentrum des Hauses liegt die zentrale dreigeschossige Treppenhalle. Sie trennt und verbindet gleichzeitig das theoretische Studium in den Hörsälen und die praktische Ausbildung in den Labors und bietet zusammen mit der Cafeteria im Erdgeschoss vielfältige Möglichkeiten der Kommunikation und Begegnung.


Projektdaten

Bauherr:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Ulm

Projektleitung, Entwurf:
Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Ulm

Ausführungsplanung, Baudurchführung:
GU Fa. Reisch GmbH, Bad Saulgau

Technische Ausrüstung (Entwurf und Qualitätssicherung):
Planungsgruppe M+M, Böblingen (Heizung, Lüftung, Sanitär)
Müller & Bleher, Filderstadt (Elektro)

Tragwerksplanung:
IB Bauer, Ulm

Gesamtbaukosten:
8,6 Mio. €

Bauzeit:
05/2005–06/2006

Flyer

 

Fußleiste