Suchfunktion

Naturschutzgrunderwerb Federsee

Bild: Wiedervernässte Wiesenflächen

Bild: Stauwehr zur Regulierung des Wasserstandes

Bild: Bauarbeiten im Federseeried
Fotos:
NABU-Naturschutzzentrum
Federsee, Bad Buchau

  

Beschreibung

Das Federseemoor ist mit 3.300 ha das größte Moor in Südwestdeutschland. In diesem Gebiet wurden zwischenzeitlich fünf Naturschutzgebiete mit 2.350 ha Fläche ausgewiesen bzw. geplant. Mehrere internationale Auszeichnungen sprechen für die Bedeutung der Schutzgebiete zur Verbesserung und zum Erhalt des empfindlichen Wasserhaushalts und der Lebensräume für die vielfältige Flora und Fauna sowie zur Sicherung der archäologischen Bodendenkmale.

Die Ausweisung derart großer Schutzgebiete und insbesondere die damit verfolgten ökologischen Verbesserungen durch Extensivierung der landwirtschaftlichen Nutzung und Wiedervernässung von großen zusammenhängenden Flächen waren nur möglich, weil die Vorhabensträger großflächig Grunderwerb betrieben haben. Insbesondere das Land Baden-Württemberg schaffte durch umfangreichen Grunderwerb die Voraussetzungen dafür, dass über Flurbereinigungsverfahren und freiwilligen Landtausch die erforderlichen Flächen geschaffen werden konnten.


Projektdaten

Grundstückserwerber:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Ulm

Grundstücksfläche:
857 ha

Fußleiste