Suchfunktion

Hochschule Pforzheim, Erweiterung der Mensa

Bild: Seitenansicht

Bild: Detail Seitenansicht

Bild: Haupteingang

Bild: Cafébar im Erdgeschoss
Fotos:
Atelier Altenkirch, Karlsruhe

 

  

Beschreibung

Die Erweiterung der im Jahre 1985 eröffneten Mensa war aufgrund des starken Anwachsens der Studentenzahlen der Hochschule Pforzheim in den vergangenen Jahren vordringlich. In dem Zusammenhang waren die Funktionsbereiche des Bestandes neu zu strukturieren und zu ergänzen.

Die Mensa erhält in dem Erweiterungsbau den neuen Haupteingang, einen neuen Speisesaal auf der gleichen Ebene des Bestandes und an Stelle der ehemaligen Küche eine neue zentrale Essensausgabe. Weiter wurde im Anlieferbereich das Außenniveau angehoben und eine ebenerdige Anlieferung geschaffen.

Das Gesamtgebäude der Mensa besteht aus dem Bestandsgebäude, der Erweiterung West mit Foyer-Speiseraum und Küche sowie der Erweiterung Süd mit der Ver- und Entsorgung.
Form, Material und Farbigkeit der Erweiterung unterscheiden sich vom Bestand. Die Erweiterung im Westen steht als eigenständiges Architekturelement, getrennt durch eine gläserne Fuge, neben dem Altbau. Die zweigeschossige Loggia schließt den Baukörper nach Norden ab.
 

Projektdaten

Bauherr:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau
Baden-Württemberg, Amt Pforzheim

Planung und Bauleitung:
Steinhilber + Weis Architekten, Stuttgart

Technische Ausrüstung:
Trippe + Partner, Karlsruhe (Heizung, Lüftung, Sanitär)
Schmid + Partner, Loßburg (Elektro)

Küchenplanung:
Brunnenkant, Wieslach

Tragwerksplanung:
Ingenieurgruppe Bauen, Karlsruhe

Gesamtbaukosten:
2,8 Mio. €

Bauzeit:
06/2006–10/2008



Die Erweiterung der Mensa der Hochschule Pforzheim erhielt die Auszeichnung Guter Bauten 2008 des Bundes Deutscher Architekten.
 

Flyer

Fußleiste