Glanzvolle Perlen am Bodensee

Am Bodensee finden Sie Schlösser und Burgen zum Verlieben.
Besonders Kloser und Schloss Salem wird Sie in seinen Bann ziehen. Die weitläufige Anlage vermittelt ein anschauliches Bild vom Reichtum der ehemaligen Zisterzienserabtei, die wie keine zweite gotische Eleganz mit barocker Pracht vereinigt.
Genießen Sie die schönste Aussicht Baden-Württembergs von der gewaltigen Festungsruine Hohentwiel in Singen und blicken Sie über den Bodensee bis zum Panaroma der Alpenkette.
Lassen Sie sich von dem atemberaubenden Ausblick über den Bodensee von der Gartenterasse des Neuen Schloss Meersburg verzaubern. Nicht verpassen sollten Sie das Fürstenhäusle der Dichterin Annette von Dröste-Hülshoff inmitten der Meersburger Weinberge.
Im oberschwäbischen Tettnang zeigt das Neue Schloss noch heute ein anschauliches Bild vom luxuriösen Leben der Monfort-Grafen.

 

 

Bild: Kloster und Schloss Salem

Schloss Salem zählt zu den schönsten und bedeutend-
sten Kulturdenkmälern der Bodenseeregion und blickt auf eine lange bewegte Geschichte zurück. Die Anfänge der Anlage liegen im Mittelalter, als im Jahr 1134 Guntram von Adelsreute einen kleinen Teil seines Besitzes, den Ort Salmannsweiler, dem Zisterzienserorden stiftete.
An die Blütezeit Salems im Mittelalter erinnert das imposante gotische Münster. Im Barock ließen die Äbte die Innenräume der Abtei mit prachtvollen Stuckaturen und Malereien ausstatten und führten das Kloster zu einer zweiten Blüte.
Des Weiteren ist in Salem auch die renommierte Schule Schloss Salem untergebracht.

Weitere Infos unter www.salem.de.

Bild: Neues Schloss Meersburg

Das Neue Schloss Meersburg thront hoch über dem Bodensee und prägt wirkungsvoll die Meersburger Stadtsilhouette. Neben dem Alten Schloss, der Meersburg, entstand seit 1710 dieser repräsentative "Neue Bau".
Als Sommerresidenz der Fürstbischöfe von Konstanz diente er vor allem dem Repräsentationsanspruch der barocken Fürsten. Noch heute kann die Residenz mit ihrem imposanten Treppenhaus nach Balthasar Neumanns Entwurf bewundert werden. Eindrucksvolle Fresken und Plastiken im Stil des Barock, des Rokoko und des Klassizismus schmücken die Innenräume und verleihen dem Schloss einen festlichen und heiteren Charakter.

Weitere Infos unter www.neues-schloss-meersburg.de.

Bild: Fürstenhäusle Meersburg

Versteckt zwischen Weinstöcken auf einer Anhöhe über der Meersburger Oberstadt liegt das Fürstenhäusle mit Blick auf das prächtige Neue Schloss Meersburg und einer grandiosen Aussicht auf den Bodensee und die Gipfel der nahen Alpen. Ursprünglich von einem Konstanzer Domherrn als Gartenhaus errichtet, war es jahrelang der schöpferische Rückzugsort der Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848). Bereits seit 1923 beherbergt das Fürstenhäusle ein Museum, das an das Leben und Werk der berühmten Dichterin erinnert.

Weitere Infos unter www.fuerstenhaeusle.de.

Bild: Festungsruine Hohentwiel

Der markante Berggipfel über Singen trägt die Festung Hohentwiel, die als eine der größten Festungen Deutschlands gilt. Ihre Verteidigungsmauern, mächtige Turmstümpfe und die großen Häuserruinen geben heute noch einen plastischen Eindruck davon, wie dieses Bollwerk im 18. Jahrhundert gewirkt haben muss, als es als uneinnehmbar galt. Der Hohentwiel selbst, ein erloschener Vulkan, steht unter Naturschutz und die dortige Flora und Fauna weist viele besondere Arten auf.

Weitere Infos unter www.festungsruine-hohentwiel.de.

Bild: Schloss Tettnang

Zu einem der schönsten Schlösser Oberschwabens gehört die ehemalige Residenz der Grafen Montfort-Tettnang.
Ob Joseph Anton Feuchtmayer für die Stuckaturen oder die Künstlerin Angelika Kauffmann für Familienporträts,
nur die besten Künstler wurden für die Ausstattung des Schlosses Tettnang herangezogen.
Neben den regulären Führungen durch die Schloss-
räume können die Besucher auch an Kostümführungen teilnehmen. In diesen berichten die Mitglieder der Grafenfamilie und ihre Angestellten über das Leben am Hofe der Grafen von Montfort und lassen so das 18. Jahrhundert wieder lebendig werden.

Weitere Infos unter www.schloss-tettnang.de.

Fußleiste