Suchfunktion

Staatliche Schule für Sehbehinderte Waldkirch. Sanierung des ehemaligen Schwesternwohnheims und Umbau zum Schulgebäude

Bild: Außenansicht Nordseite

Bild: Außenansicht Südseite

Bild: Innenansicht Treppenhaus

Bild: Klassenraum
Fotos:
Jörg Finger, Freiburg

  

Beschreibung

Der südlich von Waldkirch im Wald gelegene Gebäudebestand wurde 1960–1962 als Kloster und Internat vom katholischen Orden der "Schwestern vom Guten Hirten" errichtet. In den 80er Jahren erwarb das Land Baden-Württemberg das Gesamtareal zur Unterbringung der Staatlichen Sehbehindertenschule. Durch den Umbau des ehemaligen Schwesternwohnheimes konnten in dem Gebäude 6 neue Klassenräume sowie notwendige Therapieräume, das Lehrerzimmer, 1 Seminarraum und die Räume der Verwaltung untergebracht werden. Mit dem Anbau eines neuen Treppenhauses mit Aufzug und dem Neubau der Verbindungsbrücke zur bestehenden Kapelle werden das neue Schulgebäude sowie die Aula in der Kapelle und der Mehrzweckraum barrierefrei erreichbar. Der bauliche Brandschutz und die Rettungswege wurden den notwendigen Anforderungen angepasst, sowie der bauliche Wärmeschutz der Fassade und der Decken optimiert.

Projektdaten

Bauherr:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Freiburg

Projektsteuerung:
Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Freiburg

Entwurfs- und Ausführungsplanung/Bauleitung:
Technau – Hin Architekten, Freiburg

Technische Ausrüstung:
• Heizung, Lüftung, Sanitär: Ing.-Büro Fischer-Rickhoff, Breisach
• Elektro: Ing.-Büro Sütterlin + Partner, Freiburg

Tragwerksplanung:
Ing.Büro für Tragwerksplanung, Peter Lenz, Emmendingen

Prüfstatik:
Prof. Dipl.-Ing. M. Pfeifer, Bad Krozingen

Brandschutz:
Brandschutzconsult Schreiner, Ettenheim

SIGEKO:
IWP Ingenieurberatung W. Peter, Baden-Baden

Außenanlagen:
Dipl.-Ing. Mathias Krupp, Freiburg

Gesamtbaukosten:
3,0 Mio. €

Bauzeit:
03/2009 – 10/2010

Flyer

Fußleiste