Suchfunktion

Universitätsklinikum Ulm, Neubau Mitarbeitercasino

Bild: Funktionsbau

Bild: Speisesaal

Bild: Detail Speisesaal

Bild: Terrasse
Fotos:
Albrecht Imanuel Schnabel, A-Rankweil
 

  

Beschreibung

Mit dem Umzug der Chirurgie auf den Campus Oberer Eselsberg in die direkte Nachbarschaft zu der Inneren Medizin, wurde ein neues Mitarbeitercasino für beide Kliniken notwendig. Als Standort wurde ein Innenhof im Schnittpunkt zwischen Chirurgie, Innerer Medizin und Strahlentherapie gefunden. Das Raumprogramm für das neue Casino umfasst einen Speisesaal mit 300 Plätzen, die Essensausgabe im Free Flow System, die Geschirrrückgabe und die Spülküche. Die Speisen werden in der Zentralküche vorbereitet, über die AWT-Anlage angedient und im Cook + Chill Verfahren aufbereitet. Daneben besteht die Möglichkeit der frischen Speisezubereitung direkt vor Ort. Im Obergeschoss ist ein kleines Konferenzraumzentrum eingerichtet, im Untergeschoss befinden sich die zentrale Haustechnik, die AWT-Anlieferung und eine Zentralumkleide für die Innere Medizin. Um möglichst großzügige Außenbereiche nach Süden und Westen zu erhalten, ist das neue Gebäude direkt an die bestehende Klinik angebaut. Die Funktionsbereiche sind in einem kompakten Baukörper, einer Betonkonstruktion mit Fassade aus gekanteten Alublechen, konzentriert. Im Gegensatz dazu ist der zweigeschossige Speisesaal als Stahlkonstruktion Raum hoch verglast und mit einem Oberlichtband vom Funktionsteil abgelöst. Zur Vermeidung des sommerlichen Wärmeeintrags ist im Süden und Westen ein feststehender Sonnenschutz als Stahlgerüst mit schrägstehenden Holzlamellen in deutlichem Abstand vor die Fassade gestellt. Die Innenräume sind schlicht gehalten, Betonoberflächen, Glas und eine abgehängte helle Holzdecke, sowie als farbige Elemente leuchtend grüne Küchenmöbel, setzen die Akzente.


Projektdaten

Bauherr:
Universitätsklinikum Ulm

Projektleitung und Planung:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Ulm

Bauleitung:
Bader + Braun, Freie Architekten, Ulm

Technische Ausrüstung:
• Heizung, Lüftung, Sanitär, Elektro: IB Conplaning, Ulm
• AWT-Anlage: MMG, Berlin

Küchentechnik:
Rainer Schneidewendt, Ostfildern

Tragwerksplanung:
IB Bornscheuer, Drexler, Eisele GmbH, Stuttgart

Bauphysik:
IB Bauphysik 5, Stuttgart

Außenanlagen:
Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Ulm

Gesamtbaukosten:
4,3 Mio. €

Bauzeit:
09/2010 bis 04/2012 



 

Fußleiste