Suchfunktion

König von England, Umbau und Sanierung

Bild: Treppenhaus

Bild: Büro

Bild: Besprechungsraum

Bild: Bürozwischentüren
Fotos:
Brigida González, Stuttgart

  

Beschreibung

Ein Teil der Bauaufgabe bestand darin, die historischen Stahlverbundfensterelemente zu erhalten, denkmalgerecht in der Originalfarbigkeit zu sanieren und energetisch aufzurüsten, sowie in intensiver Abstimmung mit dem Denkmalamt eine behutsame Reinigung der massiv gemauerten Travertinfassade umzusetzen. Angeregt durch bauzeitliche Fotos sind verschiedene Wandflächen wieder in der Originalfarbigkeit gestaltet, erkundet durch restauratorische Analysen der vorhandenen Wandbeschichtungen. Ein weiterer Teil der Aufgabe bestand in der energetischen Sanierung der Dachflächen, einer Schadstoffsanierung und der brandschutztechnischen Ertüchtigung der vorhandenen Bausubstanz. Die Haustechnik wurde vollständig modernisiert und energetisch optimiert. Das gesamte Gebäude ist mit einer LED- Beleuchtung ausgestattet. Ziel der architektonischen Planung war es, optimale und zeitgemäße Bedingungen für die neue Nutzung zu erreichen unter Erhaltung und Auffrischung des für die Entstehungszeit typischen Charakters des Gebäudes.


Projektdaten

Bauherr und Projektleitung:
Baden-Württemberg GmbH, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Stuttgart

Architekt:
zsp architekten/peter vorbeck, Stuttgart

Technische Ausrüstung:
Heizung, Lüftung, Sanitär: Thurm & Dinges, Stuttgart
Elektro: pbs – Planungsbüro Schwendemann, Haslach
Elektro Bauleitung: IBA – Ing.-Büro Angiolello, Uhingen

Tragwerksplanung:
Ingenieurgesellschaft Dietrich, Esslingen

Bauphysik:
Kurz und Fischer, Winnenden

Schadstoffe:
Sakosta CAU, Stuttgart

Gesamtbaukosten:
7,0 Mio. €

Bauzeit:
02/2011 – 03/2012

 Flyer

 

Fußleiste