Suchfunktion

Polizeidirektion Tübingen,
Raumschießanlage mit Einsatztraining und Hundestaffel

Bild: Gebäudeansicht Nord

Bild: Haupteingang

Bild: Flur

Bild: Schießstand
Fotos:
Brigida González, Stuttgart

Beschreibung

Die Neubaumaßnahme für das Regierungspräsidium Tübingen und die Polizeidirektion Tübingen umfasst eine Raumschießanlage mit Einsatztrainingsräumen, einen Beschussraum der kriminaltechnischen Untersuchungsstelle und Räumlichkeiten für die Polizeihundeführerstaffel mit Zwingeranlage.

Die lärmempfindlichen Büroräume, der Schulungsraum und die Räume für die Hundestaffel befinden sich im L-förmigen Bauteil, welches durch eine Erschließungszone mit Glasfuge abgetrennt ist. Durch diese Trennung von "lauten" und "leisen" Räumen kann auf eine aufwändige, zweischalige Raum-in-Raum-Konstruktion der Schießbahn verzichtet werden. Die Erschließung erfolgt über die entstehende Fuge zwischen den beiden Baukörpern. Für die Polizeihundeführer gibt es zusätzlich einen zweiten Zugang an der Rückseite des Gebäudes, der direkt zu den Nebenräumen für die Hundehaltung führt.


Projektdaten

Bauherr:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Tübingen

Architekt:
Vermögen und Bau BW Amt Tübingen (Planung, Ausschreibung, Bauleitung)
Ernst², Stuttgart (Ausschreibung Fassade)

Technische Ausrüstung:
Paul + Gampe + Partner, Esslingen (Heizung, Lüftung, Sanitär)
Ingenieurbüro Schwarz GmbH, Stuttgart (Elektro)

Tragwerksplanung:
Boll und Partner, Stuttgart

Gesamtbaukosten:
3,4 Mio. €

Bauzeit:
11/2007 – 09/2009

Der Neubau Polizeidirektion Tübingen, Raumschießanlage mit Einsatztraining und Hundestaffel wurde mit der Hugo-Häring-Auszeichnung 2011 gewürdigt. Vergeben wird diese Architektur-Auszeichnung für vorbildliches Bauen vom Landesverband Baden Württemberg des Bundes Deutscher Architekten, BDA. Ebenso erhielt diese Arbeit die Auszeichnung Beispielhaftes Bauen "Tübingen 2004 - 2011" der Architektenkammer Baden-Württemberg.

Weitere Informationen zur Hugo-Häring-Auszeichnung

Weitere Informationen zur Auszeichnung Beispielhaftes Bauen

Flyer

Fußleiste