Suchfunktion

Hochschule für Technik und Wirtschaft Aalen
Neubau einer Cafeteria

Bild: Ansicht Eingangsbereich in der Dämmerung

Bild: Modell Lageplan

Bild: Ansicht West Bereich Eingangsüberdachung

Bild: Blick auf die Ausgabetheke

Bild: Innenraumambiente
Fotos:
Michael Schnell
Architecture Photography, Essingen

Modell Lageplan:
MGF Architekten GmbH, Stuttgart

  

Beschreibung

In städtebaulicher und architektonischer Anlehnung an die drei exakt geschnittenen Baukörper der Hochschulerweiterung mit ihren Institutsgebäuden und der Bibliothek fügt sich der Cafeteria-Neubau in das bestehende Gebäudeensemble auf dem Burren in idealer Weise ein. Der planerische Grundgedanke nimmt die lineare Anordnung der bestehenden Gebäude auf. Der längsorientierte Baukörper ist in eingeschossiger Bauweise ausgeführt. An der Eingangsseite zur Erschließungsstraße hin entstand eine einladende Terrasse mit Freisitz. Eine überdachte Freizone dient dem in Ost-West-Richtung verglasten Gastraum als Entree. Die Cafeteria bietet den rund 1.200 Studierenden und den Bibliotheksnutzern die Möglichkeit zur Einnahme einer Zwischenverpflegung und dient gleichzeitig als Aufenthaltsraum – auch außerhalb der Öffnungszeiten der Cafeteria. Die haustechnischen Anlagen sind auf das Notwendige reduziert. Die geringe Gebäudetiefe ermöglicht eine effektive natürliche Querlüftung.


Projektdaten

Bauherr:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Schwäbisch Gmünd

Planung und Bauüberwachung:
MGF Architekten, Stuttgart

Technische Ausrüstung:
Herp Ingenieure, Salach (Heizung, Lüftung, Sanitär)
Walter Gretz, Heidenheim (Elektro)

Tragwerksplanung:
Graf Ingenieure, Schwäbisch Gmünd

Gesamtbaukosten:
1,5 Mio. €

Bauzeit:
09/2008–07/2009



Der Neubau der Cafeteria der Hochschule für Technik und Wirtschaft Aalen wurde mit der Hugo-Häring-Auszeichnung 2011 gewürdigt. Vergeben wird diese Architektur-Auszeichnung für vorbildliches Bauen vom Landesverband Baden Württemberg des Bundes Deutscher Architekten, BDA.

Weitere Informationen zur Hugo-Häring-Auszeichnung
Flyer

Fußleiste