Suchfunktion

Regierungspräsidium Tübingen,
Biosphärenzentrum Schwäbische Alb in Münsingen

Bild: Foyerhalle mit Haupteingang

Bild: Ansicht von Osten

Bild: Informationstheke

Bild: Multifunktionsraum

Bild: Galerieebene Foyerhalle
Fotos:
Joachim Feist, Pliezhausen

  

Beschreibung

Für das Besucher-Informationszentrum und die Verwaltung wurden zwei ehemals militärisch genutzte Gebäude umgebaut und durch eine gläserne Foyerhalle verbunden. Vorhandene historische Teile im Innenraum und die Tuffstein-Ziegelfassade wurden restauriert. Die Foyerhalle birgt den Haupteingang, die Informationstheke, die Kasse und einen Shop. Von hier aus werden die Garderoben, die Besuchertoiletten und ein kleines Café erschlossen. Im EG ist ein zentraler Ausstellungsbereich eingerichtet. Die Galerieebene der Foyerhalle verbindet die Obergeschosse. Hier befinden sich ein Multifunktions- und Seminarraum, kleinere Gruppenräume und Flächen für Sonderausstellungen sowie Verwaltung.

Die Maßnahme steht beispielhafte für eine energieoptimierte und nachhaltige Sanierung von denkmalgeschützter Gebäudesubstanz mit einer Unterschreitung des ENEV-Zielwertes um 30%.


Projektdaten

Bauherr:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Tübingen

Architekt:
Hartmaier + Partner, Freie Architekten BDA, Münsingen - Reutlingen

Technische Ausrüstung:
• Heizung, Lüftung, Sanitär: Ingenieurbüro Käser, Stuttgart
• Elektro: Schindler Consult Ing. GmbH, Stuttgart

Bauphysik:
GN-Bauphysik, Stuttgart

Vermessung:
Ingenieurbüro für Vermessungswesen und Planung Denzel, Münsingen

Tragwerksplanung:
Löffler Ingenieure Consult GmbH, Reutlingen

Ausstellungskonzept:
Impuls Design, Erlangen

Baugrund:
Dr. H. Gerweck + S. Potthoff, Büro für angewandte Geowissenschaften, Tübingen

Gesamtbaukosten:
3.000.000,-- €

Bauzeit:
12/2008 – 08/2010


Die Umnutzung des Biosphärenzentrums Schwäbische Alb in Münsingen erhielt die Auszeichnung Beispielhaftes Bauen "Reutlingen 2014" der Architektenkammer Baden-Württemberg.

Weitere Informationen zur Auszeichnung Beispielhaftes Bauen
Flyer
Weitere Informationen zum Biosphärengebiet Schwäbische Alb

Fußleiste